Achter im Bundesfinale Gerätturnen!

Wenn man sich zu den besten Gerätturnern Deutschlands der Jahrgänge 2003-2006 zählen kann, ist das etwas ganz Besonderes. Diese Ehre haben momentan die sechs Fünft- bis Siebentklässler Alicia, Mai Ly, Sebo, Hannes, Nikita und Klara. Seit Anfang des Schuljahres werden sie von Herrn und Frau Eisold trainiert. Nachdem sie das Regional- und Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ gewonnen hatten, qualifizierten sie sich für das Bundesfinale.

 

Den 26. bis 29. April verbrachten die sechs Turnerinnen in Begleitung von Frau Eisold in Berlin, im Sportzentrum Schöneberg am Sachsendamm. Mannschaften wie die des Theodor-Fontane-Gymnasiums stachen beim Bundesfinale ziemlich heraus. Die angereisten Mannschaften sind jeweils die Besten ihres Bundeslandes. Dementsprechend waren viele Teams mit Schülern von Sport- und Eliteschulen besetzt.

 

Der eigentliche Wettkampf fand am Donnerstag statt und gliederte sich in zwei Bereiche. Das Gerätturnen setzte sich aus drei Gerätebahnen zusammen, die Boden, Reck, Balken, Synchronturnen, Sprung und Barren beinhalteten. Der zweite Bereich waren die athletische Disziplinen Klettern, Standweitsprung und Staffellauf.

 

Die TurnerInnen machten größtenteils vor „Jugend trainiert für Olympia“ gar nicht gemeinsam Sport. Nur Mai Ly und Klara trainieren beide im Schulsportverein des Theodor-Fontane-Gymnasiums. Sebo und Hannes wurden Teil der Mannschaft, da sie im Schulsport besonders gute Leistungen erbrachten. Alicia hatte bereits mehrjährige Erfahrung als Turnerin und Nikita war schon dreimal bei „Jugend trainiert für Olympia“ dabei. Allerdings haben die sechs bewiesen, dass sie super als Team funktionieren und so war es ihnen möglich, den Achten von insgesamt 16 Plätzen zu belegen. Und im Stangenklettern waren sie sogar bundesweit die Zweiten.

 

Trainerin Frau Eisold freute sich: „Ein riesiges Lob für die Trainingsbereitschaft und Trainingsintensität unserer TurnerInnen! Besonderen Dank an den Förderverein, der es uns ermöglichte, am Donnerstag im Anschluss den Friedrichstadtpalast zu besuchen. Auch das war ein tolles Erlebnis. Und auch an meinen Mann ein Dankeschön für die Unterstützung bei der Trainingsvorbereitung und dem TSC Strausberg Turnen für die Bereitstellung der Wettkampfanzüge.“

 

Lena, 8/4

 

 

Foto: Dirk Eisold

WetterOnline
Das Wetter für
Strausberg