Herzlich willkommen!


 

Ein wunderbares historisches Gebäude. Neueste Informationstechnik, moderne Sportanlagen und sogar ein eigenes Planetarium. Daneben der See. Dazu motivierte Lehrer, eine engagierte Elternschaft und die grüne Umgebung –
beste Voraussetzungen für schulischen Erfolg.

Und die optimale Vorbereitung aufs Studieren.

 

Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, dann sind sie langweilig.“

 

Theodor Fontane

Ohne Fleiß kein Preis

Höchste Punktzahlen für den Fanfarenzug

Pfingsten waren die letzten schulfreien Tage vor den großen Sommerferien. Viele meiner Mitschüler und Freunde genossen diese sonnigen Tage zu Hause, ruhten sich aus oder fuhren mit ihren Eltern in den Urlaub.
Ich fuhr mit „meinem Verein", dem Fanfarenzug des KSC Strausberg, also weiteren 90 Mitgliedern, nach Belgien, und zwar in die Strausberger Partnerstadt Hamont-Achel.
Nach einer langen neunstündigen Busfahrt trafen wir am Samstagnachmittag in unserem Quartier ein. Schon am Abend zeigten wir beim internationalen Taptoe auf dem Marktplatz unsere aktuelle Show. Beim Taptoe zeigt ein Fanfarenzug bereits einige Elemente ohne Bewertung.
Am Sonntagvormittag wurde nochmals fleißig trainiert, da wir am Nachmittag im Marsch- und

 

qwertzuiuz5rftfufhrfjhtfjhtfzysedc

 

Konzertwettbewerb antraten. Diesen Wettbewerb meisterten wir sehr gut. Wir bekamen für unsere Le

istung eine hohe Punktzahl von immerhin 90,90 Prozent, was einem 1. Preis mit Auszeichnung entspricht. Abends hatten wir beim Verbrüderungsabend, wo sich alle Musiker zum gemütlichen Zusammensein trafen, einen weiteren Auftritt.
Am Pfingstmontag stand vormittags wieder intensives Training auf dem Plan: nämlich für den bevorstehenden Showwettbewerb. Hoch motiviert gingen wir am späten Nachmittag in diesen Wettkampf. Unter tobendem Applaus wur

den wir für unsere Leistung von der Jury mit 90,25 Prozent und somit einem weiteren 1. Preis mit Auszeichnung geehrt.
Da wir in dieser Disziplin die höchste Punktzahl erreichten, darf sich der Fanfarenzug Strausberg nun zwei Jahre lang „Champion der Lage Landen" nennen.
Es war ein sehr anstrengendes Wochenende, aber wir sind schon mächtig stolz auf uns, denn wir konnten unsere Erwartungen übertreffen und unser Ergebnis von 2016 steigern.
Super zufrieden und mächtig geschafft traten wir am späten Abend die Heimreise an.

 

Nun heißt es weiter trainieren, denn schon im Juli fahren wir nach Rastede und nehmen dort an der Europameisterschaft teil, wo wir unseren Show-Europameistertitel verteidigen wollen. Bei diesem Wettkampf nehmen insgesamt 9 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 7 bis 12 des TFG teil: Celina, Lilly, Milena, Alessa, Justine, Luis, Viktoria, Antonia – und ich.

 

Maike Jäkel, 10/4
Foto: Heike Jäkel

WetterOnline
Das Wetter für
Strausberg