Aufbruch zu neuen Ufern

In Sichtweite zum See füllte sich der Schulhof schnell mit aufgeregten Kindern und stolzen Erwachsenen (machmal auch umgekehrt). Bei strahlendem Sonnenschein und mit einem Festprogramm begann am 18. August 2018 die Schulzeit für die neuen Klassen fünf und sieben.

 

Einschulung1


Eine neue fünfte und fünf neue siebte Klassen – das waren 161 neugierige, aufgeregte, freudige Gesichter. Begrüßt wurden sie mit dem Chor „Freude, schöner Götterfunken" und von der Schulleiterin Marieta Gruber. In ihrer Rede beglückwünschte Frau Gruber zum bestandenen Aufnahmeverfahren und wünschte genügend Kraft für das Kurshalten bis zur Jahrgangsstufe 12. Die Lehrerinnen und Lehrer des TFG würden ihnen dabei immer zur Seite stehen. Unter der Moderation von Scott und Sophie zeigte dann die Klasse 7/6 Flagge – und ein Programm, das sie mit der Musiklehrerin Frau Jost und der Deutschlehrerin Frau Slaby entwickelt hatte. Das Lied „Lieblingsmensch" („Bei dir kann ich ich sein, verträumt und verrückt sein"), das Poem „Ich wünsche euch Zeit" („nach den Sternen zu greifen und Zeit zum Wachsen, das heißt, um zu reifen ...") und Adeles „Rolling in the Deep" mündeten in den getanzten „Final Countdown". Jetzt wurden die Schüler ihren Klassen zugeordnet, zur Bühne gerufen und dort von ihren Lehrern empfangen.

 

Einschulung3

 

Und dies sind die neuen Klassenlehrer und Bildungslotsen:


      • Klasse 5: Frau Büttner,
      • 7/1: Frau Slaby.
      • 7/2 Frau Hannemann
      • 7/3 Herr Kretschmer
      • 7/4 Frau Friebe,
      • 7/5 Herr Gumpricht.
Schnell noch zur Rundtreppe, wo Eltern und Schulsekretärin Frau Nebel Klassenfotos zur Erinnerung schossen. Und schon ging's zu einer ersten kurzen Unterrichtsstunde in die Klassenräume und zum Starterpaket für den künftigen Lernerfolg: dem offiziellen Fontane-Schulrucksack, einem Fontane-Schulplaner und nützlichem Zubehör.

 

Einschulung2

 

Alle Mann an Bord? Die Homepage-Redaktion wünscht Euch allzeit gute Fahrt!

WetterOnline
Das Wetter für
Strausberg