„Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.“

Dieses aus dem Tschechischen stammende Sprichwort richtete der Landrat Spree-Neiße, Herr Altekrüger, in seinem Grußwort während der Preisverleihung des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen 2019 Brandenburg Süd und Brandenburg Ost am 28.Mai in der Aula des Max-Steenbeck-Gymnasiums Cottbus an die eingeladenen Preisträger/innen, Ehrengäste, Sponsoren und betreuenden Lehrkräfte des diesjährigen Wettbewerbs. Dass das Erlernen von Fremdsprachen in diesem Sinn auch Schülern unserer Schule großen Spaß macht, wissen wir Sprachenlehrer aus dem Unterricht und fordern und fördern diese Schülerinnen und Schüler, indem wir sie mit anspruchsvollen Aufgaben konfrontieren, sie unterstützen und begleiten und uns mit ihnen über ihre Erfolge freuen. So wurden heute auf der festlichen Veranstaltung erneut mehrere Wettbewerbsbeiträge von Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums ausgezeichnet:Team Klasse 9/4, Team 10/5 Tim Pißker, Leon Gohlke, Lucie Kraußer, Isabel Winkler, Norah Nitz, und Solostarter Anton Tazzioli aus der Klasse 10/1 erkämpften dritte Landespreise unter 80 teilnehmenden Teams und 250 Solostartern im Land Brandenburg.Dazu unseren herzlichsten Glückwunsch!

 

Frau Nelk/Frau Rolletschek (9/4)

Frau Maaser (10/5, 10/1)