Vorsitzender der Schulkonferenz: Frau Sabine Schnabel
Vorsitzender der Lehrerkonferenz: Herr Carsten Sass
Schulelternsprecher: Herr Thomas Mösker
Schülersprecher: Lucienne, 11/5

Schulkonferenz

Vertreter der Lehrerkonferenz: Herr Carsten Sass
  Frau Annette Rettig
  Frau Elke Dittrich
  Herr Knut Freitag
  Herr Andreas Jakob
Ersatz: Herr Georg Krapp
Vertreter der Elternkonferenz: Frau Schnabel
  Frau Hannig-Jacobs
  Frau Nevyhosteny
  Frau Kolbas
  Frau Wendlandt
Vertreter der Schülerkonferenz: Lucienne, 11/5
  Charlotte, 10/5
  Felix, 8/3
  Charlotte, 10/5
  Karl, 9/4

Lehrerkonferenz

Vertreter der Elternkonferenz: Frau Ines Steding
  Frau Regina Kolbas

Schülerkonferenz

Vertreter der Lehrerkonferenz: Herr Martin Schneider
  Herr Sascha Wolff
Vertreter der Elternkonferenz: Frau Kristin Krüger
  Frau Daniela Eisemann

Elternkonferenz

Vertreter der Lehrerkonferenz: Herr Carsten Sass

Vertreter in den Kreisräten

Mitglied im Kreislehrerrat: Frau Anne Diehr
  Frau Heike Rieprich
Mitglied im Kreiselternrat: Frau Ramona Nevyhosteny
  Herr Thomas Mösker
Mitglied im Kreisschülerrat: Lucienne, 11/5

 

 

Zu den Elternvertretern

An der Gestaltung eines demokratischen Schullebens wirken Eltern, Schüler und Schülerinnen sowie Lehrkräfte mit. Eine Mitwirkung soll die Selbstständigkeit der Schule und das partnerschaftliche Zusammenwirken aller Beteiligten in der Bildungs- und Erziehungsarbeit stärken. - Vgl. § 74 Brandenburger Schulgesetz, siehe

http://www.bravors.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=land_bb_bravors_01.c.47195.de#74

Die Elternsprecherinnen und Elternsprecher jeder Klasse oder Jahrgangsstufe bilden zusammen die Elternkonferenz der Schule.

Die Schülerinnen und Schüler wählen ihrerseits Klassensprecher / Klassensprecherinnen bzw. Kurssprecher / Kurssprecherinnen, welche zusammen Schülerkonferenz bilden.

Eltern-, Schüler- und Lehrerkonferenz wählen die Vertretungen für das höchste Gremium der Schule, die Schulkonferenz. Sie berät und entscheidet über die wichtigen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Meinungsverschiedenheiten.

Es ist darauf hinzuwirken, dass die Gremien paritätisch besetzt werden, um dem Grundsatz der Gleichberechtigung von Frau und Mann Rechnung zu tragen.

Jedes Gremium wählt einen Vorsitzenden /eine Vorsitzende bzw. einen Sprecher / eine Sprecherin.